Aktuelle Tipps & News:

EM 2016 Vorschau auf die Fußball Europameisterschaft 2016

Sportwetten und allgemeine Vorschau auf die Fußball Europameisterschaft 2016 in Frankreich

EM 2016 Vorschau auf die Fußball Europameisterschaft 2016

Fußball EM 2016 Informationen

Vorschau auf die EURO 2016

In diesem Jahr findet die 15. Austragung der Fußball-Europameisterschaft für Männer statt. Das Turnier wird vom 10. Juni bis zum 10. Juli 2016 in Frankreich ausgetragen und erstmalig 24 statt 16 Nationalmannschaften antreten lassen, sodass der EM 2016 Spielplan in diesem Jahr mit insgesamt 51 Fußballspielen gespickt ist. Sowohl das Eröffnungs- als auch das Finalspiel finden in Saint-Denis statt.. Vor allem für Wettanbieter stellen Events, wie die Euro 2016, ein großes Highlight dar, was sich deutlich im Jahresumsatz zeigt. Zudem ist die EM 2016 in Frankreich eine ganz besondere. Denn zum ersten Mal in der Geschichte der Fußball Europameisterschaft werden am Turnier 24 anstatt 16 Mannschaften teilnehmen. Bei dem neuen EM Modus treten in der Vorrunde jeweils vier Mannschaften in sechs Gruppen gegeneinander an. Dabei kommen wie gewohnt die beiden Gruppenersten in die nächste Runde. Des Weiteren werden vier Gruppendritte in das Achtelfinale einziehen. Hierbei wird bei gleicher Punktzahl zunächst die Tordifferenz herangezogen und dann die Anzahl der Tore. Sollte es danach immer noch einen Gleichstand zwischen den Gruppendritten geben, werden die Anzahl der gelben und roten Karten bei der EM sowie der UEFA-Koeffizient zum Tragen kommen. Auf diese Weise kann entschieden werden, welche vier Mannschaften die besten Gruppendritten sind.


 

Die Spielorte der EM 2016

Insgesamt werden die EM-Spiele in zehn Stadien ausgetragen. Dabei hat das Stade de France in Saint-Denis bei Paris, wo sowohl das Eröffnungs- als auch Endspiel stattfindet, das größte Fassungsvermögen von 81.000 Zuschauern. Unter anderem werden hier auch ein Achtel- und Viertelfinale ausgetragen. Das zweitgrößte Stadion ist das Stade Vélodrome in Marseille, welches rund 67.000 Zuschauer fasst. Unter anderem ist das der Austragungsort eines der beiden Halbfinalspiele. Das zweite Halbfinal-Spiel findet im Parc Olympique Lyonnais in Lyon statt, welches ein Fassungsvermögen von 59.000 Zuschauern hat. Als weitere Austragungsorte wurden der Parc des Princes in Paris (51.000), das Stade Pierre-Mauroy in Lille, das Nouveau Stade de Bordeaux, das Stade Bollaert-Delelis in Les, das Stade Geoffroy-Guichard in Saint-Etienne, das Stadium Minipal in Toulouse sowie das Stade de Nice auserkoren.


 

Die Gruppenphase der Euro 2016

Für einige Mannschaften hat das Los sehr erfreuliche Ergebnisse gebracht: So hat Deutschland vermeintlich leichte Gegner in der Gruppenphase zu besiegen. Bei anderen Mannschaften war Fortuna nicht freundlich gestimmt und so gelten zwei Gruppen als die schwersten der EM-Gruppenphase: Gruppe D und Gruppe E. In Gruppe D sieht man die nominell stärkste Gruppe. Es trifft der Titelverteidiger Spanien am ersten Spieltag auf Kroatien, die Türkei auf Tschechien. Der spanische Nationaltrainer sagte zur Auslosung: „Ich weiß nicht, ob es eine Todesgruppe ist, aber wir haben in der Vergangenheit gesehen, dass uns einige Gegner Probleme bereitet haben.“

Ebenso schwer sollte es für Italien in Gruppe E zu werden. Mit Belgien trifft die italienische Elf auf den derzeit Weltranglistenzweiten. Die Schweden treffen auf die bissigen Iren, welche bereits der DFB-Elf in der EM-Qualifikation einiges gezeigt haben.

Gruppe A: Klarer Gruppensieg für Frankreich

In Gruppe A befinden sich neben Gastgeber Frankreich noch die Schweiz, Rumänien und Albanien in der Auswahl. Die beiden Gruppenersten der Gruppe sollten aufgrund der Quoten von x-TiP klar Frankreich mit einer Quote von 1.40 und die Schweiz mit einer Quote von 4.50 sein. Vor allem Albanien ist weit abgeschlagen im Gruppenranking.

Gruppe B: Schafft England den Einzug ins Achtelfinale?

Die Engländer warten bereits sehr lange auf einen neuen EM-Titel. Bei der jetzigen EM zählen sie zu den Favoriten für den Titel. Auch in der Gruppenphase wird ihnen der Gruppensieg mit einer Quote von 1.85 bei x-tip vorhergesagt. Russland wird als Gruppenzweiter gehandelt und startet mit einer Quote von 3.50 ins Turnier. Für Wales und die Slowakei stehen die Chancen auf ein Weiterkommen eher schlecht.

Gruppe C: Wird Deutschland weiterkommen?

Der Weltmeister wird in der Gruppe mit Polen, der Ukraine und Nordirland als klarer Gruppensieger mit einer Quote von 1.40 bei Netbet gehandelt. Man kann durchaus sagen, dass die deutsche Elf eine vermeintlich leichte Gruppe erwischt hat. Als Gruppenzweiter wird Polen, mit einer Quote von 4.50 vermutet.

Gruppe D: Kommt der Titel-Verteidiger weiter?

Bei dieser Gruppe spricht man von einer der schwierigsten Gruppen. So muss sich Titelverteidiger Spanien gegen Kroatien, die Türkei und Tschechien durchsetzen. Es handelt sich hierbei bei allen um recht starke Mannschaften. Dennoch stehen die Quoten mit 1.65 für einen Gruppensieg von Spanien. Gruppenzweiter, mit einer Quote von 4.25, wird Kroatien.

Gruppe E: Der Weltranglistenzweite – Belgien – muss überzeugen

Auch diese Gruppe wird als eine der schwersten angesehen. Neben dem Weltranglistenzweiten, Belgien, sind Italien, Schweden und Irland in der Gruppe vertreten – alles starke Mannschaften, welche den Einzug ins Achtelfinale schaffen wollen. Mit einer Quote von 2.00 wird Belgien als Gruppenerster bei BigBetWorld gesehen. Dicht gefolgt von Italien mit einer Quote von 2.80.

Gruppe F: Portugal ist klarer Favorit

In Gruppe F treffen Portugal, Österreich, Island und Ungarn aufeinander. Es sollte ein leichtes Los für Portugal sein. Diese werden bei LSbet mit einer Quote von 1.90 auf den Gruppensieg gehandelt. Österreich geht nach Wettanbieter Tipp3 als Gruppenzweiter aus der Gruppe. Die Quote steht bei 3.20. Island und Ungarn sind dahinter weit abgeschlagen.


 

Der zeitliche Ablauf der Spiele

Insgesamt treffen 24 Nationalmannschaften in der Gruppenphase aufeinander, sodass es sechs Vorrundengruppen à vier Teams gibt. Die Mannschaften spielen innerhalb der Gruppen jeweils einmal gegeneinander. Trotz der hohen Anzahl finden die frühesten Spiele jeweils um 15:00 Uhr statt. Die Abendspiele starten um 18:00 Uhr bzw. um 21:00 Uhr. Die deutsche Elf wird das erste Mal am 12. Juni um 21:00 Uhr in Lille gegen die Ukraine, am 16. Juni um 21:00 in Paris gegen Polen und am 21. Juni um 18:00 Uhr gegen Nordirland antreten.

Die ersten beiden Teams einer Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich auf diese Weise für das Achtelfinale. Diese werden vom 25. bis zum 27. Juni ausgespielt und jeweils um 15:00, 18:00 oder 21:00 Uhr ausgetragen. Die Viertelfinalpartien finden vom 30. Juni bis zum 3. Juli statt. Die Halbfinalspiele sind für den 6. und 7. Juli angesetzt. Ab dem Viertelfinale werden alle Partien um 21:00 starten. Das Finale findet am 10. Juli 2016 statt. Als klare Favoriten werden Deutschland, Frankreich, Spanien, England und Belgien angesehen.


 

Die Top 5 Favoriten der Euro 2016

In der Gruppenphase wird sich zeigen, wer wirklich zu den Top-Favoriten der Euro 2016 gehören wird. Natürlich sind die Wetten & Quoten zur EURO 2016 für alle Sportwetten Freunde interessant. Derzeit gehen die Wettbüros davon aus, dass Deutschland, Frankreich, Spanien, England und Belgien zu den Top 5 gehören – Diese Mannschaften haben klare und realistische Chancen auf einen EM-Sieg. Viele EURO 2016 Wett-Tipps beinhalten auch Siege von diesen favorisierten Nationalteams. Es gibt aber noch viele weitere Prognosen zur EM 2016 die meist kaum von jemanden wahrgenommen werden. Wir wollen das ändern. Daher gibt es die besten EM 2016 Wett-Tipps aus dem Netz jeden Tag bei wetttipps-heute.com. Nun wollen wir auf die Top-Favoriten kurz eingehen:

Deutschland: Der Weltmeister als EM-Favorit

Aktuelle Siegquote: 4,33

Der Weltmeister von 2014 wird auch bei der EM bereits seit Monaten als klarer Favorit angesehen. Der deutschen Elf wird bescheinigt, dass ihnen eine ähnliche Ära wie Spanien bevorstünde. Zwar konnte die Elf erst am letzten Spieltag der EM-Qualifikation das Ticket zur Teilnahme lösen, aber es ist davon auszugehen, dass sie, wenn es draufankommt, in Top-Form sein werden. Bei der deutschen Elf stimmen die Leistungen zwar nicht immer, wodurch mancher sie immer wieder unterschätzt, aber die WM 2014 hat bewiesen, wozu die junge Mannschaft unter Trainer Joachim Löw in der Lage ist.

Zwar sind einige Weltmeister nicht mehr dabei, aber der Nachwuchs schläft nicht und ist heiß auf den Titel. Bei vielen Buchmachern, wie bet365, der von Wettanbieter.org als bester Buchmacher angegeben wird, hat das Team sehr gute Gewinnquoten. In diesem Fall ist der Gesamtsieg bei bet365 mit einer Quote von 4.00 angegeben. Dadurch steigt nicht nur die Erwartungshaltung im Team, sondern auch die der Fans. Man darf nun also gespannt sein, inwiefern es der Elf gelingen wird, den Quoten gerecht zu werden und den Titel zu holen.

Frankreich: Reicht es für den Gastgeber zum Titel?

Aktuelle Siegquote: 4,00

Gastgeber Frankreich ist in der Position, dass ein EM-Titel im eigenen Land das Top-Happening wäre. Bereits seit 1998 können sie sich auf das Top-Sportevent in ihrem Land vorbereiten und vom Titel im eigenen Land träumen. Die französische Elf konnte bereits bei der WM 2014 überzeugen, indem sie phasenweise tollen Kombinations- und Offensivfußball zeigte. Zwar konnten sie damit die Schweiz und Nigeria bezwingen, aber gegen Deutschland reichte es damals nicht. Vielmehr kamen sie gegen die deutsche Elf gar nicht an und schieden am Ende sehr zeitig aus.

Wenn es den Franzosen nun gelingt die Vorrunde zu überstehen, wovon viele ausgehen, ist alles möglich. Auch wenn mit Karim Benzema ein wichtiger Akteur bei der EM 2016 fehlen wird. Die Les Bleus konnten bereits die letzten beiden großen Turniere im eigenen Land gewinnen und man kann davon ausgehen, dass sie auch dieses Mal von der Euphorie der Fans getragen werden. Die Mannschaft besteht aus einem guten Mix aus Erfahrung und Talent. Neben Deutschland zählen sie mit einer Quote von 4.33 bei bet365 zu den klaren Favoriten der Euro 2016.

Spanien: Der Titelverteidiger als Wiederholungstäter?

Aktuelle Siegquote: 6,50

Der Titelverteidiger Spanien wird alles daran legen und versuchen den Titel erneut zu holen. Generell zählen die Spanier immer zu den Top-Favoriten bei einer EM oder auch WM. Bei der letzten WM in Brasilien schieden sie jedoch bereits in der Vorrunde aus, ein herber Schlag für La Furia Roja (Die Rote Bestie). In der aktuellen Weltrangliste belegen sie gerademal den sechsten Platz, konnten in den letzten Monaten aber mit guten Leistungen durchaus überzeugen.

Die Motivation der spanischen Mannschaft dürfte nach der WM-Blamage äußerst hoch sein. Qualitativ sollten sie auf jeden Fall das Zeug dazu haben, den EM-Titel verteidigen zu können. Vor allem wenige Gegentore könnten bei der EM 2016 der spanische Schlüssel zum Erfolg zu sein. So mangelt es den Spaniern in der Offensive klar an Durchschlagskraft, man darf daher gespannt sein, ob der dritte EM-Titel in Serie für die Spanier drin sein wird. Bei bet365 geht man mit einer Quote von 6.00 von einem Gesamtsieg aus.

England: Ist das Warten auf einen Titel endlich vorbei?

Aktuelle Siegquote: 9,00

Für die englischen Fans sind große Turniere eher ein Graus. Sie wollen immer ganz viel und sind hoch ambitioniert, aber in der Umsetzung scheitern sie zwangsläufig irgendwann und müssen ihre Träume früh begraben. Bei der WM 2014 scheiterten sie bereits in der Gruppenphase und mussten nach Hause fahren. Der Plan für die Euro 2016 sieht bei den Three Lions diesmal anders aus: Die Fans können auf einen souveränen Auftritt der Mannschaft hoffen.

Das englische Team hat Qualität – daran zweifelt auch niemand. Die Spieler der Mannschaft sind erfahren und verfügen über große Klasse und beweisen Woche für Woche in der englischen Premier League ihr Können. Es bleibt dennoch abzuwarten, ob es Trainer Roy Hodgson gelingen wird, aus den Liga-Rivalen eine Einheit zu zaubern und die Fitness zu steigern. Besagte Fitness wird sowohl körperlich als auch mental von Nöten sein. Bet365 setzt eine Quote von 9.00 für einen Gesamtsieg Shootingstars um Harry Kane und Jamie Vardy an.

Belgien: Reicht es, um auf Platz 1 der Weltrangliste zu stehen?

Aktuelle Siegquote: 12,00

Im November 2015 zeigte die Weltrangliste der FIFA ein überraschendes Bild. Nicht der Weltmeister Deutschland stand auf Platz 1, sondern die belgische Nationalelf. Dabei handelt es sich zwar immer nur um eine Momentaufnahme, aber diese unterstreicht vortrefflich die außergewöhnliche Entwicklung des belgischen Fußballs. Belgien konnte bis jetzt noch keinen EM-Titel holen, im Jahr 1980 reichte es nur für den EM-Zweiten.

Aktuell ist die belgische Elf durchzogen mit exzellenten Einzelspielern, die sich langsam aber sicher immer mehr zu einer Einheit zusammenfügen, der man alles zutrauen kann. Wenn ihnen bei der EM 2016 ein guter Start gelingt, scheint für die belgische Elf alles möglich zu sein. So kann man fest davon ausgehen, dass sie das Viertelfinale der EM 2016 erreichen werden, und wenn Fortuna ihnen dann wohlgesinnt ist, dann können sie mit den richtigen Gegnern unter die Top vier Mannschaften der EM 2016 kommen. Bei bet365 sieht man einen Turniersieg vom Geheimfavoriten Belgien mit einer Quote von 12.00 voraus.


 

Sportwetten Bonus Aktionen der Wettanbieter zur Euro 2016

Vor allem Wettanbieter nutzen die Fußball-Europameisterschaft, um dadurch ihre Geschäftszahlen in die Höhe zu treiben. So gibt es immer mehr Buchmacher, welche die Vorteile von gezielten Sportwetten Bonus Aktionen zur Euro 2016 erkennen. Dieser Trend zeichnet sich in der Gesamtjahresbilanz der Wettanbieter ab. Aktuell bieten viele Wettanbieter Aktionen zur Euro 2016 an. Weitere Anbieter wie Interwetten, Bet-at-Home und noch viele mehr werden folgen.

Mit Sportingbet auf EM-Ergebnisse tippen

Beim Buchmacher Sportingbet können Kunden auf die einzelne Spiele der Euro 2016 tippen und dadurch Gewinne erzielen. Es locken Gewinne und Preise von insgesamt 500.000 Euro. Die Teilnahme an der Aktion ist für alle Sportingbet Kunden ab dem 1. April bis zum 9. Juni 2016 2016 möglich. Zu den Preisen zählen dabei unter anderem ein Sportauto, iPads, ein Anteil am 333.333 Euro Jackpot sowie wie Freispiele für „Reel Steel“.

Die Kunden können jeden Tag ihre Tipps abgeben, die sie mit einer beliebigen Wette auf den Sportwettenmarkt bestätigen müssen. Tipp und Wette müssen dabei immer am selben Tag erfolgen. Pro Tag kann der Kunde dabei nur einen Tipp einreichen und diesen nachträglich nicht mehr ändern. Für die Aktion von Sportingbet werden nur Echtgeldwetten akzeptiert. Je nach richtigen Tipps werden die Gewinne am Ende der Aktion verteilt.

Für den Hauptpreis (Traumauto oder 300.000 Euro) muss man die folgenden Ergebnisse richtig tippen: Die korrekten Positionen aller Mannschaften in jeder Gruppe; in der Gruppe „Drittplatzierte Teams“ muss der Kunde die EM 2016 richtig vorhersagen, welche vier Mannschaften die Knockout-Phase erreichen; In der Knockout-Phase müssen die Gewinner der Spiele richtig getippt sein; im Finale muss der Tipp auf den Sieger des Turniers nach 90 Minuten stimmen. Für die Extrapreise (iPads, 33.000 Euro-Anteil) müssen folgende Ergebnisse stimmen: der Gold-Medailleur des Turniers; der Silber-Medailleur des Turniers; beide Bronze-Medailleure. Bei Freispielen müssen entweder die Gewinner der Gruppe A bis F richtig sein (100 Freispiele), das korrekte Endergebnis vorhergesagt sein (25 Freispiele) oder der Turniersieger stimmen (10 Freispiele)

Betsson lässt EM-Favoriten tippen und schenkt 10 Euro risikofreie Wette

Beim Buchmacher Betsson können Kunden auf ihren EM-Favoriten tippen. Dabei stehen ihnen die 24 Nationalmannschaften zur Auswahl. Wenn sie ihren EM-Favoriten bestimmt haben, werden sie eine risikofreie Wette im Wert von 10 Euro für die erste Runde der EM erhalten. Damit wird allen Wettbegeisterten der Start in die EM verschönert.

Die risikofreie Wette muss dabei mindestens auf eine Auswahl der Europameisterschaft erfolgen. Genutzt werden kann die risikofreie Wette von allen Kunden bis zum 10. Juni 2016 um 21:00 Uhr. Wenn die Wette verloren wird, wird Betsson den Betrag ohne Umsatzbedingungen auf das Spielerkonto erstatten. Nutzen können Spieler die risikofreie Wette nur auf Pre-Match und wenn genug Geld auf den Kundenkonto vorhanden ist. Wenn gewonnen wird, wird der gesamte Betrag, inklusive des Einsatzes, als Bonus ausgezahlt, welcher innerhalb von 60 Tagen zu Quoten von 1.50 umgesetzt werden muss.


 

Neue Wettanbieter zur EM 2016

Pünktlich zur EM 2016 melden sich neue Wettanbieter auf dem deutschen Markt an. Neben Mr Green wird auch Stargames demnächst Sportwetten in Deutschland anbieten. Zudem gibt es bald ein Comeback vom glorreichen Wettanbieter WilliamHill. Der traditionsreiche Buchmacher aus England hatte vor einige Jahren Aufgrund des Glücksspielstaatsvertrages in Deutschland die Kunden hierzulande abgelehnt. Für viele ein Schlag ins Gesicht da WilliamHill ein Top-Anbieter ist. Im Mai gibt es dann wohl das große Comeback. Somit gibt es bei den vielen Online Wettanbieter also pünktlich zur EM bald noch mehr Auswahl.

Mr Green bald mit Sportwetten in Deutschland

Mr Green konnte laut einer Pressemitteilung seine Spielgewinne im Jahr 2015 um 20,3 Prozent steigern und übertraf damit das Wachstum des Online-Spielmarkts. Für das Jahr 2016 sind nun auch Sportwetten geplant.

„Der Vorstand hat beschlossen, das Angebot der Mr Green Ltd im Laufe des Jahres 2016 um Sportwetten zu erweitern. Das ist eine natürliche Erweiterung unserer Angebotspalette, weil viele unserer Casino-Kunden auch Online Wetten abschließen“, so Per Norman, CEO von Mr Green & Co AB, dem Mutterunternehmen des Online-Casinos.

Stargames Gerüchte bestätigt – Sportwetten in Deutschland gestattet

Zusätzlich wird auch Stargames demnächst mit Sportwetten in Deutschland tätig sein. Stargames ist im Jahr 2002 gegründet worden und zählt mittlerweile zu einem der Urgesteine im Bereich Online-Casinos. Mittleerweile können sie mehr 30 Millionen Spieler zu ihren Kunden zählen.

Stargames kann Sportwetten aufgrund des Urteils des EuGH vom 4. Februar 2016 in Deutschland anbieten. Dieses besagt, „dass private Vermittler von Sportwetten in Deutschland, die Wetten ohne behördliche Erlaubnis grenzüberschreitend an private Anbieter im EU-Ausland vermitteln, nicht wegen illegaler Wettvermittlung bestraft werden dürfen.“ Somit ist es für Stargames aktuell zulässig Sportwetten anzubieten.


 

Die EM verspricht für alle ein großer Erfolg zu werden

Die EM 2016 in Frankreich dürfte nicht für die Nationalmannschaften und Fans ein großes Vergnügen darstellen. Neben den Siegen in den Turnieren hoffen sowohl Fans als auch Fußballspieler auf eine ereignisreiche und erfolgsversprechende Zeit in den vier Wochen der Euro 2016. Für Wettanbieter dürften diese vier Wochen ebenfalls zu den besten im Jahr zählen. Mit diversen Wettbonus Aktionen für Neukunden und Bestandskunden werden sie die Wettbegeisterten Fußballfans dazu verleiten können Wetten auf die Euro 2016 abzuschließen und dadurch ihren eigenen Profit dahingehend steigern, dass sich dies in der Jahresbilanz 2016 widerspiegeln sollte. Am Ende ist und bleibt die Fußball-Europameisterschaft eben auch ein Sportevent, bei dem Geld eine enorme Rolle spielt.