Aktuelle Tipps & News:

Super Bowl 2015 Vorschau

New England Patriots vs Seattle Seahawks - Wer kann den Super Bowl XLIX für sich entscheiden?

Super Bowl 2015 Vorschau

Super Bowl 2015 – Alles zur 49.Auflage zum Megaevent der NFL

Super Bowl 2015 – Vorschau, Statistiken und mehr zum größten Einzelsport Ereignis Weltweit. Findet hier alle wichtigen Informationn zum Super Bowl XLIX, der in der Nacht vom 01.02.2015 auf den 02.02.2015 in Glendale, Arizona stattfinden wird. In diesem Jahr treffen die Seattle Seahawks auf die New England Patriots. Genauer gesagt: Der amtierende Titelverteidiger trifft auf die erfolgreichste Mannschaft vom American Football der letzten 15 Jahre. Eine bessere Paarung hätte es für den Super Bowl nicht geben können. Dementsprechend sind die Fans und ganz USA heiß auf das Match, welches im University of Phoenix Stadium stattfinden wird.  Kickoff ist dort um 18:30 Uhr. In Deutschland ist der Anstoß also um 0:30 Uhr deutscher Zeit. Wir haben für euch Vorab alle wichtigen Fakten zum Super Bowl 2015 zusammengefasst. Unter anderem die Road zum Super Bowl XLIX, die Übertragung und weitere unterhaltsame Statistiken. Ein Sportwetten Tipp zum Super Bowl, Quotenvergleiche und Quarterback Vergleich und mehr Infos zum Wetten auf Seattle Seahawks vs New England Patriots folgt von uns am Wochenende.

Inhaltsverzeichnis
Road to Super Bowl 2015 Welche Hürden mussten beide Teams überwältigen um in den Super Bowl 2015 zu kommen
Road der Seahawks Weg der Seattle Seahawks in den Super Bowl XLIX
Road der Patrios Weg der New England Patriots in den Super Bowl XLIX
Statistiken zum Bowl Unterhaltsame Fakten und Statistiken zum Super Bowl. Was passiert da in der USA?
Übertragung Wo wird der Super Bowl 2015 in Deutschland übertragen?

 

Road to Super Bowl XLIX

Welche Wege mussten die Teams gehen?

Der Weg ins Super Bowl Finale 2015 war für beide Teams natürlich alles andere als leicht. Wir fassen die Ereignisse beider Teams aus den Season und den Play-Offs für euch zusammen! Für jedes NFL Team ist es ein großer Traum im Super Bowl spielen zu können. Kein anderes Sport-Ereignis erhält in den USA größere Aufmerksamkeit. Die Tickets für den Super Bowl 2015 waren binnen Minuten vergriffen. Neben dem eigentlichen Spiel gibt es noch große Halbzeitshows der größten Stars der USA. Kurz um: Jede Mannschaft und jeder Spieler möchte das einmal erleben. Gleichzusetzen mit einem Champions League oder WM Finale im Fußball. Wir fassen für euch die Ereignisse der NFL Play-Offs zusammen. So könnt ihr ein Gefühl dafür bekommen, wie umkämpft der Weg in die Finals ist. Für diejenigen, die auf den Super Bowl 2015 Wetten wollen, ist die Road ebenfalls sehr Interessant. So kann man schon mal vergleichen welches Team souveräner in den Super Bowl eingezogen ist und wo die jweiligen stärken und schwächen der Seahawks und Patriots liegen.


 

 

Road der Seattle Seahawks zum Super Bowl 2015

Die Seattle Seahawks konnten sich eindrucksvoll in der NFC behaupten. Unter den 16 Teams sicherten sie sich die Meisterschaft. In den 16 Matches kassierten sie nur 4 Niederlagen und 12 Siege, ein Sieg wurde in der Verlängerung geholt. Auch in der NFC-West holten sie sich vor den Arizona Cadinals, San Francisco 49ers und St. Louis Rams die erste Tabellenposition. Die Hawks haben nicht nur in der NFC die beste Defensive, sondern auch in der AFC. In dieser NFL Saison kann keiner besser Verteidigen, als die Spieler vom Head Coach Pete Carroll. Somit haben die Hawks das dritte Mal in Folge die beste Defense der NFL.

 

Durch die eindrucksvolle Leistung der Hawks in der Gruppenphase, standen sie im Divisional Playoff gegen die Carolina Panthers. Vor dem eigenen Publikum, im CenturyLink Field, setzte man sich souverän mit 31:17 (7:0, 7:10, 0:0, 17:7) durch. Im letzten Viertel haben sie demonstriert, warum sie nun im Super Bowl 2015 stehen. Spät im ersten Viertel servierte Rusell Wilson, auf seinen Lieblingsreceiver Doug Baldwin, den Ball in die Endzone. Im zweiten Viertel glichen die Panther`s allerdings mit einem Touchdown aus. Der perfekte Wurf kam von Cam Newton, diesen passte er auf seinen Receiver Kelvin Benjamint. Danach demonstrierte Wilson wieder einmal, warum er einer der Besten ist. Er bediente, den perfekt startenden Jermaine Kearse, mit einen Traumpass und dieser machte einen sogenannten One-Hand-Catch, damit gingen die Hawks mit 14:7 in Führung. Die „Cardiac Cats“ verringerten den Rückstand durch ein Field Goal auf 14:10. Im dritten Quarter schaltet der Runningback, Marshawn Lynch, den „Beast Mode“ an, dabei durchbrach er drei Tackles und machte 20 Yards Raumgewinn. Er legte dadurch den Grundstein für den nächsten 3-Punkte-Kick, somit führte das Team vom Head Coach Pete Carroll mit 17:10. In der 4. Minute, im letzten Viertel, kam es zu einer kleinen Vorentscheidung. Rusell W. mit einem starken Pass auf den Tight End Luke Wilson, den er dann zum Touchdown verwandeln konnte. Dann gab es in der 9. Minute die Entscheidung der Partie. Cam Newton mit einer Interception auf Kam Chancellor, einer der Defensive Backs, dieser hatte keine Gegner vor sich und lief ca. 90 Yards in die Endzone. Das Spiel war vorbei und man zog in das Championship Game gegen die Green Bay Packers ein.

Die Partie Seattle Seahawks gegen die Green Bay Packers sollte in die Geschichte der NFL eingehen. Es war einfach unglaublich was im CenturyLink Field abgeliefert wurde. Für ein gutes Match war das Wetter alles andere als optimal, die Temperatur betrug 10 Grad und es regnete leicht. Die Anfangsphase war geprägt durch Unsicherheiten der beiden Quarterbacks. Die Offensive der Falken fand so gut wie gar nicht statt. Sie waren sehr nervös und kamen nicht mal in die Nähe eines First Downs. Schließlich gingen die „Cheese-Hats“ mit 2 Field Goals durch Mason Crosby mit 6:0 in Führung. Anschließend servierte Aaron Rodgers, seinen komplett freien Wide Receiver, Randall Cobb, perfekt den Football und baute somit die Führung auf 13:0 aus. In der 5. Minute gab es ein weiteren 3-Punkte-Kick, für das Team von Mike McCarthy. Das zweite Viertel verlief alles andere als erfolgreich für den QB der Hawks, es gab eine Interception nach dem anderen, First Downs so gut wie nicht vorhanden. Alleine Wilson warf 4 Interceptions, also Pässe die beim Gegner landen. Eine absolute Horrorvorstellung für jeden Spielgestalter. Doch auch angeschlagene Aaron Rodgers ließ sich verunsichern und warf ebenfalls eine Interception. Wilson nutzte aber die Chance nicht und warf wieder den Ball in die Hände vom Gegner, es war bis dato einfach nicht sein Tag. Die Gäste aus Wisconsin gingen mit einer 16:0 Führung in die Halbzeitpause. Noch nie konnte ein Team in einem Conference Final einen so großen Rückstand aufholen. Doch an diesen Tag haben „The Hawks“ Geschichte in der NFL geschrieben. Vorerst lief im dritten Viertel wieder wenig zusammen, dann ein Geniestreich der Hawks. An der 30 Yard Linie beim 4th Down täuschten sie ein Field-Goal-Versuch vor. Jon Ryan, der normalerweise den Football auf dem Boden stellt, schnappt sich das Spielgerät und rannte los. Die Defense Player waren völlig überrascht und Ryan konnte problemlos den Ball in die Endzone zu Garry Gilliam werfen. Der neue Stand im Match betrug nur noch 7:16. Das Publikum in Seattle war völlig am ausrasten, auch das nachfolgende Field-Goal der „the Green and Gold“ änderte daran nichts. Nun zeigt der beste Laufquarterback was er kann. An der 1 Yard Linie täuschte er eine Übergabe mit Marshawn Lynch an, doch behält den Ball und verkürzte den Abstand auf 14:19. Doch es waren noch noch 2 Minuten zu spielen.

 

Jetzt passiert das Unglaubliche. Die Hawks griffen wieder in ihre Trickkiste. Beim anschließenden Kickoff probierten die Hawks einen Onside Kick aus. Bei einem Onside Kick versucht die Mannschaft in Ballbesitzt zu bleiben, dabei muss der Football aber mindestens 10 Yards getreten werden. Dann passierte das Unmögliche. Der Football kommt genau auf den Tight End Brandon Bostick zu, er hätte ihn nur fangen müssen und „the Pack“ würden im Super Bowl stehen. Doch Bostick mit einen totalen Ausfall, er war der Pechvogel der Partie. Nun hat der Onside Kick funktioniert, die Hawks waren wieder in Ballbesitz. Jetzt zeigt auch der Runningback Lynch sein bekannten „Beast Mode“ und lief zum Touchdown. Die Spieler aus dem Bundesstaat Washington führten jetzt mit 20:19 und versuchten eine Two-Point Conversion. Mit viel Glück gelang es Wilson, dies auch durchzuführen. Der Vorsprung ist dadurch auf 3 Punkte angewachsen. Danach schoss der Kicker Crosby ein 48 Yard Field Goal zum Ausgleich, es ging in die Overtime. Das Team von Bill Belichick gewann den Münzwurf und waren somit in Ballbesitz. Nun geschah das unglaubliche, Rusell W. mit einen fantastischen 40 Yard Pass auf Jermaine Kearse. Dieser hatte danach keine Probleme den Ball in die Endzone zu tragen und das Game war aus. Die Falken haben einen 16:0 Rückstand gedreht und stehen im Super Bowl 2015. Der Besitzer Paul Allen konnte es kaum fassen und war überglücklich, wie das komplette Team.


 

Road der New England Patriots zum Super Bowl XLIX

Die New England Petriots konnten sich ebenfalls als erster in Conference durchsetzen. In der AFC kassierten sie nur 4 Niederlagen, darunter auch eine knappe Niederlage gegen die Green Bay Packers. Die Pats haben einen der besten Quarterbacks in ihren Reihen. In der NFL Saison hat Tom B. bereits 593 Passing Yards auf sein Konto, damit steht er auf Platz 2. In der AFC Ost setzten sie sich gegen Baffalo Bills, Miami Dolphins und den New York Jets durch und platzierten sich ebenfalls auf Rang 1.

 

Damit sicherten sie sich einen festen Playoff Platz und traten gegen die Baltimore Ravens im AFC Divisonal an. Die Buchmacher favorisierten eindeutig die Patriots, doch die Spieler aus Maryland lieferten eine fantastische Partie ab. Das Team von John Harbaugh ging vorerst durch 2 Touchdowns mit 14:0 in Führung. Kurz vor Ende des ersten Quarters verkürzten die Pats durch T. Brady den Abstand auf 14:7. Das zweite Quarter endete Unentschieden mit 7:7, der Wide Receiver Danny Amendola und der Tight End Owen Daniels brachten jeweils den Football in die Endzone unter. Nun gingen die Baltimore Ravens mit einer Führung von 21:14 in die Halbzeit und begonnen das 3. Viertel wieder stark. Durch einen Lauf in die Endzone vom Runningback Justin Forsett, bauten sie die Führung auf 28:14 aus. Das war übrigens der vierte Touchdown-Pass von Joe Flacco, der eine bärenstarke Partie absolvierte. Doch die Patriots haben wieder eine Antwort parat. Zuerst passte Tom B. auf seinen Tight End Rob Gronkowski in die Endzone, dann kam ein Geniestreich vom Head Coach Bill Belichick. Sein Quarterback warf den Ball auf Edelman zurück, der statt zu laufen passte den Ball auf Amendola und schon stand es 28:28. Beginn des 4. Viertels gelang es Baltimore durch ein Field Goal wieder in Führung zu gehen. Doch dann nahm das Team von Besitzer Robert Kraft die Defensive der Ravens auseinander. Kurz vor der Endzone wurde Brandon LaFell mit einem klasse Pass bedient, der den Einzug ins Playoff-Halbfinale perfekt machte. In der Partie stellte der QB der Pats noch einen NFL-Rekord auf. Er überholte Brett Favre (44) und Joe Montana (45) und ist nun alleiniger Rekordhalter, mit beeindruckenden 46 Touchdown-Pässen, in der Postseason.
Um den Einzug in den Super Bowl wurde es aber weniger spannend. Die New England Spieler demütigten im AFC Conference Championship die Indianapolis Colts.

 

Nach der Partie wurde diese von einem angeblichen Betrugsversuch überschattet. Die Bälle wurden laut ESPN-Informationen nicht richtig aufgepumpt. Damit hätten sich die Pats einen großen Vorteil verschafft. Das erklärt trotzdem nicht die 45:7 Niederlage von Indianapolis. Mit dem Team vom Besitzer Jim Irsay, reist auch Andrew Luck nach New England. Er ist der beste Passing-Yard QB der NFL. Gegen die Denver Broncos lieferte er eine hervorragende Partie ab, doch gegen die Pats blieb Luck chancenlos. In der ersten Halbzeit konnten die Colts noch ganz gut mithalten. Zur Halbzeitpause lagen sie bereits mit 7:17 hinten, doch noch bestand die Hoffnung auf ein Sieg. Diese wurde im 3. Viertel genommen, die Pats bauten ihre Führung auf 38:7 aus. Besonders der Runningback LeGarrette Blount bereitete Chuck Pagano größte Probleme. Mit insgesamt 3 Touchdowns beendete er die Saison der Indy Colts. Indionapolis verlor bereits das vierte Mal in Folge gegen New England.


 

 

Fakten zum Super Bowl 2015

Viele unterhaltsame Statistiken und Zahlen zum Super Bowl

In den USA ist der Super Bowl beliebter als alles andere. Das Event der NFL bringt viele lustige Fakten mit sich. Komischerweise werden am Tag nach dem Super Bowl sehr gern einige Arbeiter krank. Tonnenweise Popcorn und andere Nahrungsmittel werden in den Supermärkten leer gekauft. Auch die kosten für einen Werbesport sind kaum vorstellbar. Diese Fakten zeigen, welche einen großen Einfluss das NFL Finale für die Menschen in den USA hat und wie sich an einem Tag so ziemlich alles ändern kann. Seht wie viel Liter Bier an diesem Tag getrunken werden, wie viele Chicken Wings vor dem TV verputzt werden oder werft einen Blick auf die Wirtschaftliche seit der NFL. Was dort an einem Abend an Gelder umgesetzt wird ist für eine normale Person nämlich kaum zu begreifen. Hier können Sie sich einige unterhaltsame Fakten durchlesen.

Hinweis: Wir wollen niemandem zum Essen animieren, für durch den Super Bowl entstandenes Übergewicht haften wir nicht.

Fakten zum Super Bowl:

– weltweit rund 800 Millionen Zuschauer
– Nahrungsmittel im Wert von 50.000.000$ werden in den USA am Super Bowl Sonntag gekauft, darunter:
– 4000 Tonnen Popcorn
– 14.000 Tonnen Chips
– 120 Millionen Liter Bier
– eine Milliarde Chicken Wings
– Pizza-Lieferdienste machen ein Drittel ihres Jahresumsatzes am Tag des Super Bowl.
– 20 % mehr Kopfschmerztabletten am Montag nach dem Finale genommen
– 6 % aller Amerikaner melden sich am Montag krank
– 150 goldene und mit Diamanten besetzte Super-Bowl-Ringe werden jährlich an das Siegerteam verteilt. Der Wert eines Rings beträgt circa 5000$.
– 206 Millionen Dollar generiert die NFL am Super-Bowl-Sonntag.
– Ein 30 Sekunden Werbespot kostet rund 4.000.000$
– 1967 musste man für einen Werbespot nur 42.000$ bezaheln
– 550$ war im Jahr 2013 der Preis für ein Parkticket
– Die Vince-Lombardi-Trophy ist 25.000$ Wert

 


 

Super Bowl 2015 Übertragung

Wird der Super Bowl 2015 in Deutschland übertragen?

Alle American Football Fans können dieses Jahr auch wieder beruhigt den Super Bowl vor dem eigenen Fernseher genießen. Das größte Sportereignis der Welt wird auf Sat1 ab 23:15 übertragen. Die ran Kommentatoren Frank Buschmann und Jan Stecker werden live aus den USA vor Ort sein und wieder für beste Unterhaltung sorgen. Wer keinen TV zur Verfügung hat, kann für live Ergebnisse unsere NFL Livescore nutzen, wo ihr alle Live-Ergebnisse zum Super Bowl finden werdet. Letztes Jahr erreichte man in Deutschland Hunderttausende Zuschauer, einen Marktanteil von 39,6 Prozent. Falls es nicht möglich ist, dieses Event auf dem Fernseher zu schauen, kein Problem. Denn auf der Internetseite ran.de, können Sie das Game gemütlich auf Ihren Smartphone, Tablet oder auch am PC verfolgen. In Deutschland treffen sich immer mehr Menschen zu einer Super Bowl Party. Dort kann man gemeinsam über, erhöhte Ticketreise, nicht aufgepumpte Bälle, Raumgewinn des eigenen Teams, First Downs und vieles mehr diskutieren. Auch die Halbzeitshow wird für Gesprächsstoff sorgen. Die Show der NFL ist sehr beliebt bei den Fans. Unter anderem werden Katy Perry und Lenny Kravitz für die Unterhaltung im University of Phoenix Stadium garantieren. Kick Off ist um 18:30 Uhr Ortszeit. In Deutschland also um 0:30 Uhr.