2. Liga wer steigt auf? 2020/2021

Arminia Bielefeld war in der letzten Saison wohl der Überraschungs-Meister der letzten Jahre. Nur wenige Experten hatten den DSC vor der Saison auf dem Schirm. Andere Geheimfavoriten wie der 1. FC Nürnberg, Hannover 96 oder der HSV enttäuschten dagegen. In dieser Spielzeit gibt es für die Buchmacher und Wettprofis wieder einige Kandidaten, wenn es um die Meister und Aufstiegsfrage in der 2. Bundesliga geht. Wetttipps-heute.com wirft einen Blick auf die Quoten der Wettbüros, durchleuchtet die Vorbereitung und die Sommertransfers der Aufstiegskandidaten und errechnet dir Anhand verschiedensten Faktoren die Aufstiegswahscheinlichkeiten von Hamburg, Paderborn, Heidenheim und co.

2. Liga Aufsteiger Wetten Prognose 2020 2021

Gelingt dem HSV endlich die Rückkehr ins Oberhaus?


2. Liga Meister-Quoten von Bet3000

Siehe auch: 2. Bundesliga wer steigt ab? 20/21

Für den Bookie Bet3000 (150€ Bonus für Neukunden) ist der HSV trotz der 1:4 Pokalpleite in Dresden der Top-Favorit auf Platz eins in der Saison 2020/2021. Unserer Meinung nach sehr überraschend, spätestens nach dem DFB Pokal hätten wir Hannover als den wahrscheinlichsten Kandidaten für die Radkappe in Liga Zwei gesehen. Alle aktuellen 2. Liga Meister Quoten in der Übersicht.

*Fettgedruckt sind die Vereine, die laut unseren Experten zu den größten Abstiegskandidaten zählen und wo eine Wette in Relation zur Quote spielbar ist.

Hamburger SV 5,00
Hannover 96 5,20
Fortuna Düsseldorf 5,50
1. FC Nürnberg 8,00
SC Paderborn 10,00
VfL Bochum 11,00
Darmstadt 98 12,00
1. FC Heidenheim 15,00
Holstein Kiel 25,00
FC St. Pauli 30,00
Greuther Fürth 35,00
SV Sandhausen 50,00
Eintracht Braunschweig 50,00
Erzgebirge Aue 60,00
Würzburger Kickers 70,00
VfL Osnabrück 70,00
Karlsruher SC 80,00
Jahn Regensburg 80,00

Auffälligkeiten bei den Meister-Quoten

Erstaunlich ist unserer Meinung nach, dass sich die Quoten auf Platz 1 in der 2. Liga auch nach der 1. Runde vom DFB Pokal kaum verändert haben. Das obwohl es hier doch enorme Unterschiede der Leistungen gab. Hannover war in Würzburg sehr souverän. Hamburg gegen Dresden dagegen desolat.

Eintracht Braunschweig könnte spätestens nach dem 5:4 gegen die Hertha ein heißer Außenseiter-Tipp auf Platz 1 bzw. den Aufstieg sein. Für uns überraschend: Keiner der beiden Bundesliga Absteiger aus Düsseldorf und Paderborn ist heißester Anwärter auf die Tabellenspitze zum Ende der Saison 2020/2021.

Siehe auch: Bester Wettbonus zur 2. Liga Saison

2. Liga Aufstiegs-Quoten von Tipico

Während es bei Bet3000 als aktuelle Langzeitwetten auf die 2. Liga Meisterschaft gibt, können Wettfreunde bei Tipico auch darauf tippen, wer am Ende der Saison den Aufstieg in die Fußball Bundesliga perfekt macht. Völlig unabhängig ob Erster, Zweiter oder über die Relegation. Auffällig: Was den Aufstieg unabhängig von der Platzierung angeht, ist Hannover und nicht der HSV Top-Favorit auf die Rückkehr in Liga Eins.

Hannover 96 2,30
Hamburger SV 2,70
Fortuna Düsseldorf 2,90
1. FC Nürnberg 2,90
SC Paderborn 4,00
VfL Bochum 4,70
SV Darmstadt 98 4,70
1. FC Heidenheim 6,50
Holstein Kiel 9,00
Greuther Fürth 11,00
FC St. Pauli 14,00
Eintracht Braunschweig 14,00
SV Sandhausen 20,00
Karlsruher SC 25,00
Würzburger Kickers 28,00
Jahn Regensburg 30,00
Erzgebirge Aue 30,00
VfL Osnabrück 30,00

Die Aufstiegskandidaten im Check

Ähnlich wie beim Aufstiegsrennen der 3. Liga, sind auch in der diesjährigen Zweitliga-Saison sind wieder namhafte Teams dabei, die den Anspruch auf die erste Liga haben. Martin Kind hat bei Hannover 96 schon gesagt, dass er in dieser Saison wieder den Sprung in die höchste deutsche Spielklasse schaffen will. Der Hamburger SV will im dritten Anlauf nun endlich das angestrebte Ziel schaffen. Mit Düsseldorf, Paderborn und Nürnberg gibt es weitere Kandidaten, die ein großes Wörtchen um den Aufstieg mitreden könnten. Wir nehmen die heißesten Anwärter auf den Bundesliga Aufstieg genauer unter die Lupe.

Düsseldorf will so schnell wie möglich zurück

Aufstiegschance: 30%

Abgestiegen, Manager Lutz Pfannenstiel und Kapitän Kaan Ayhan weg. Dennoch hat die Fortuna den höchsten Marktwert der diesjährigen 2. Liga Saison. Ist F95 dadurch Top-Favorit auf den Aufstieg? Mit nichten. Zwar hat sich die Fortuna unter Uwe Rösler in der Rückrunde stabilisiert und sich spielerisch verbessert, ein richtiges Sieger-Gen hat Düsseldorf aber bislang nicht entwickelt. Spielerisch könnte die Qualität in dieser Saison stark sinken. Denn mit Kevin Stöger hat der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Fortuna den Verein verlassen. Mit Erik Thommy, Oliver Fink und Niko Gießelmann sind weitere wichtigen Stützen nicht mehr am Rhein.

Dafür haben die Düsseldorfer aber mit Hartherz, Borrello und Prib viel Erfahrung geholt. Kevin Danso wird ebenfalls weiter in der Innenverteidigung spielen. Insgesamt hat Uwe Rösler einen guten Kader zur Verfügung. Große Hoffnungen ruhen sicherlich auch auf Rekordneuzugang Kownacki, der bislang noch viel schuldig geblieben ist. Da uns insgesamt aber der Sieger-Mentalität bei der Fortuna fehlt und es im Umfeld schnell unruhig werden könnte wenn es nicht läuft, sehen wir Düsseldorf nur im erweiterten Kreis der Aufsteiger. Zu hoch die Erwartungshaltung der Fans unserer Meinung nach.

Paderborn: Hauptsache den Fahrstuhl verlassen

Aufstiegschance: 50%

Hoch, runter, hoch, hoch, runter. Eine Saison einfach mal nur im Mittelfeld verbringen? Bei den Ostwestfalen Fehlanzeige. Die letzten Jahre vom SC Paderborn waren geprägt von aufstiegen und abstiegen. Nun kann und soll endlich mal kontinuierlich über Jahre gearbeitet werden. Das Umfeld will die Rückkehr in die 1. Liga also nicht erzwingen. Dies ist für uns schonmal ein positiver Aspekt. Druck ist nämlich nur selten gut. Mit Steffen Baumgart auch weiterhin den Erfolgscoach der vergangenen Spielzeiten an der Seitenlinie. In der früheren 2. Liga Saison war Paderborn ein Garant für mehr als 2,5 Tore Wetten.

Die Offensive ist auch in kommenden Saison absolut sehenswert. Stand jetzt, hat der SCP mit Dräger, Holtmann, Gjasula oder Kilian nur wichtige Spieler aus der defensive verloren. Die Offensive ist aktuell noch zusammengeblieben, wobei Mamba und Vasiliadis noch gehen könnten. 2. Liga Prognosen auf viele Tore sind bei den Begegnungen der Ostwestfalen allerdings eine sinnvolle Option. Ruhiges Umfeld, wenig Druck, kein großer Umbruch. Für uns ist Paderborn ein heißer Kandidat auf die ersten drei Plätze.

Alle guten Dinge sind drei beim HSV?

Aufstiegschance: 30%

Wie groß ist die Geduld bei den Fans vom Hamburger SV? Während Wetten auf die 1. Trainerentlassung auch in der Zweiten Liga möglich, könnte Daniel Thioune nach der Klatsche gegen Drittligist Dresden eine gute Wahl sein. Besonders auffällig: Das langsame Zentrum mit Aaron Hunt und Klaus Gjasula. Letzterer wurde im Sommer vom SC Paderborn verpflichtet. Ein intensiver Spieler der für die 2. Liga sicher gut geeignet ist. Spielerisch & vom Tempo her kaum Mehrwert.

Hunt ebenfalls nicht der schnellste. Für uns Qualitativ eines potenziellen Aufsteigers kaum würdig. Auch Hinterseer scheint weiter seiner Form hinterherzulaufen. Im Pokal vergab er zahlreiche Chancen. Hoffnungen ruhen daher wohl auf Aufstiegsaspirant Simon Terodde. Er schoß bereits den 1. FC Köln und den VfB Stuttgart in die Fußball Bundesliga. Wichtige Bausteine könnten auch Opoku und Leistner werden. Wirklich wichtige Abgänge gab es nach der schwachen letzten Runde eigentlich nicht.

Hannover der heimliche Favorit

Aufstiegschance: 50%

Der Druck ist groß bei den Niedersachsen. Martin Kind hat keinen Hehl daraus gemacht, dass er in dieser Saison wieder ins Oberhaus aufsteigen will. Mit Hendrik Weydandt wurde der beste Stürmer und eine potenzielle Identifikations-Figur gehalten. Die Mannschaft wurde außerdem punktuell mit Twumasi, Hult, Mike Frantz und Valmir Suljemani verstärkt. Mit Kenan Kocak ist Hannover auch auf der Bank bestens besetzt. Bereits in der Vorbereitung und im DFB Pokal gegen Würzburg konnte H96 überzeugen. Unserer Meinung nach sind die Niedersachsen zurecht ein sehr heißer Anwärter auf die Rückkehr in Liga 1.

Lehren aus der letzten Saison gezogen?

Aufstiegschance: 15%

Schleuesener sei Dank, spielen die Nürnberger diese Saison immer noch in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Ambitioniert in die Saison gestartet, musste man am Ende in der Relegation gegen Ingolstadt um den Liga-Verbleib zittern. Diese Saison soll bei den Franken alles anders werden. Dieter Hecking geholt und mit Robert Kraus einen talentierten, jungen Trainer auf der Bank. Insgesamt wurde bei den Franken viel ausgemistet. Frey, Ishak, Eras, Kerk und viele mehr haben den Verein verlassen.

Mit Schaeffler wurde von Wehen der zweitbeste Torjäger aus dem letzten Jahr geholt. Reicht das aber für den Aufstieg? Wir sagen eher nein. Bereits gegen Leipzig im DFB Pokal machte der FCN da weiter wo er in der Vor-Saison aufgehört hat. Im Tor gibt es mit Mathenia weiterhin Probleme. Der zeigt sich oft verunsichert. Sollte Früchtl keine Verbesserung darstellen, könnten die 2. Liga Quoten auf einen Aufstieg der Nürnberger weiter steigen. Vorne gewinnt man Spiele, in der Abwehr die Meisterschaften. Letzteres ist bei Nürnberg unserer Meinung nach einfach zu schlecht besetzt.

Fazit & Absteiger-Prognose

Wir haben bewusst der 1. FC Heidenheim aus unserer 2. Liga Aufsteiger Vorhersage verzichtet. Wir glauben nämlich nicht, dass der FCH in irgendeiner Form an der letzten Saison anknüpfen kann. Mit Dorsch, Kleindienst und Griesbeck drei wichtige Säulen im Spiel verloren. Ansonsten zwar mit Pick, Kühlwetter und Burnic einige Spieler mit Potenzial geholt, diese zeigten aber beim 0:1 in Wehen das man noch Zeit braucht.

Spannender dagegen der VfL Bochum. Unter Thomas Reis in der Rückrunde stark verbessert. Keine wichtigen Abgänge. Ganvoula gehalten und mit Bonga, Holtmann und Bockhorn sehr interessante Spieler geholt. Für uns könnte der VfL einer der Geheim-Tipps auf den 2. Liga Aufstieg sein.

Aufstiegs-Quoten, die unserer Meinung nach lukrativ sind:

Team Quote Eure Meinung
Hannover 2,30
Paderborn 4,00
Bochum 4,70

Hinweis: Die besten Sportwetten Tipps für den heutigen Tag ansehen.