Frankfurt – Basel Tipp & Prognose 12.03.2020

Fliegen die Adler weiter in Richtung Viertelfinale?

Direktvergleich & StatistikFormcheck & AnalyseWett-Tipp & Prognose

Eintracht Frankfurt gegen FC Basel Tipp, Prognose & Quoten für Donnerstag, den 12.03.2020 auf wetttipps-heute.com. Am Donnerstagabend bestreiten Frankfurt und Basel ihr Rückspiel in Zwischenrunde der UEFA Europa League. Aufgrund der immer schlimmer werdenden Coronavirus-Lage in Deutschland und Europa wurde auch in diesem Spiel die Öffentlichkeit zum Schutze ausgeschlossen. Die Frankfurter müssen also nach dem Debakel am letzten Spieltag wieder den Fokus finden. Die Basler hingegen müssen ebenfalls aufpassen, denn in der Schweiz wurde bereits der Ligabetrieb gestoppt und sie haben seit drei Wochen kein Pflichtspiel mehr bestritten. Es bleibt abzuwarten, wer mit der aktuellen Situation besser umgehen kann. Schiedsrichter der Partie ist der Schwede Andreas Ekberg, der die Begegnung um 18:55 Uhr in der Commerzbank Arena anpfeift. Übertragen wird Eintracht Frankfurt gegen FC Basel live auf DAZN.


wetttipps-heute.com
Eintracht Frankfurt vs FC Basel (Live-Übertragung DAZN)
Donnerstag, 12.03.2020 | 18:55 Uhr – Europa League 2019/20 | Achtelfinale | +++OHNE ZUSCHAUER+++
Schiedsrichter: Andreas Ekberg (SWE)
Mögliche Aufstellung & Ausfälle Eintracht Frankfurt
Formation: Trapp – Ndicka, Hinteregger, Abraham, Touré – Ilsanker – Kostic, Rode, Sow, Kamada – Silva
Verletzte/Gesperrt: Dost, Fernandes, Russ, Stendera, Torro
Trainer: Adi Hütter
Letztes Spiel: 4:0 gegen Bayer Leverkusen (N)
Mögliche Aufstellung & Ausfälle FC Basel
Formation: Omlin – Widmer, Cömert, Alderete, Riveros – Frei, Xhaka – Stocker, Campo, Petretta – Cabral
Verletzte/Gesperrt: Zuffi, Ademi, Bua, Kuzmanovic, van Wolfswinkel, van der Werff
Trainer: Marcel Koller
Letztes Spiel: 1:0 gegen APOEL Nikosia (S)

Weitere EL Analysen zum Sechzehntelfinale 2020


Statistik Frankfurt – Basel

Eintracht Frankfurt gegen FC Basel 12.03.2020 Tipp Statistik

Vorschau, Bilanz & Tipp zu Eintracht Frankfurt gegen FC Basel am 12.03.2020


Blick auf die Zwischenrunde

In der Zwischenrunde hatte keines der beiden Teams irgendwelche Probleme die nächste Runde im Wettbewerb zu erreichen. Die Eintracht hatte RB Salzburg als Gegner, konnte jedoch schon im Hinspiel mit einem 4:1-Heimsieg für die vorzeitige Entscheidung sorgen. Das Rückspiel endete mit 3:3 in Salzburg. Die Schweizer konnten ebenfalls schon im Hinspiel die Weichen für das Weiterkommen im Wettbewerb gegen APOEL Nikosia stellen. Mit 3:0 besiegten sie die Zyprier in Basel und auch im Rückspiel auf Zypern gewannen die Schweizer mit 1:0.

Analyse & Formcheck Eintracht Frankfurt

Schon vor der anstehenden Achtelfinalpartie gegen den FC Basel steht für beide Mannschaften fest, dass das Rückspiel am 19. März aufgrund des Coronavirus in der Schweiz nicht stattfinden wird. Das teilten die Schweizer Behörden schon Anfang der Woche mit. Doch das Hinspiel in der Commerzbank Arena findet nach wie vor statt, nur ohne Zuschauer. Die Frankfurter kennen jedoch das Gefühl ohne Zuschauer ein Spiel zu bestreiten. Dennoch müssen sich die Adler voll und ganz auf das Spiel fokussieren. Nach der herben klatschen gegen Bayer Leverkusen (4:0) am vergangenen Wochenende bleibt der Truppe von Adi Hütter auch nichts anderes übrig. Auch in den letzten Wochen blieben die erfolgreichen Ergebnisse meist aus.

Gegen Aufsteiger Union Berlin verlor man das Montagsspiel unnötigerweise mit 1:2 und auch gegen die Borussia aus Dortmund (4:0) holte man sich eine deftige Klatsche ab. Das einzig positive ist die Heimbilanz seit dem Jahreswechsel. In der Rückrunde verloren die Hessen erst eine einzige Partie im eigenen Wohnzimmer, die restlichen fünf Spiele wurden alle gewonnen. Diese Statistik macht Hoffnung in Anbetracht auf den kommenden Gegner.

Frankfurt bekam in den letzten sechs Heimspielen nur vier Gegentore


Analyse & Formcheck FC Basel

Der FC Basel hat längst den Glanz vergangenen Spielzeiten verloren, nachdem sie jahrelang einen Meistertitel nach dem anderen einfahren konnten. Aktuell sind belegen sie nur den dritten Tabellenplatz in der Raiffeisen Super League und haben fünf Punkte Rückstand auf die Young Boys aus Bern und den St. Gallen. Doch der Ligabetrieb wurde erst einmal eingestellt. Die Coronavirus-Lage verschlimmert sich derzeit in ganz Europa immer mehr. Was auch zu weiteren Ausfällen führen kann. Ein Termin für das Rückspiel gegen die Eintracht steht auch noch nicht fest. Dies könnte auch zum Nachteil für die Basler werden. Sie haben seit dem 27. Februar kein Pflichtspiel mehr bestritten und könnten außer Tritt geraten. Doch dies ist nur Spekulation, wie es um die Wettkampfverfassung der Schweizer wirklich steht, werden wir bereits am Donnerstagabend sehen. Die letzten beiden Auswärtsspiele machen den Anhängern jedoch viel Hoffnung. Beide Partien wurden mit 3:0 und 4:0 gewonnen. 

Basel verlor im laufenden Wettbewerb erst ein Auswärtsspiel


Fazit & Prognose

In der kommenden Partie zwischen den Adlern aus Frankfurt und dem FC Basel sehen wir die Frankfurter als die Favoriten. Die Buchmacher sehen es ebenfalls gleich wie wir und haben den Schweizern daher eine hohe Siegquote verpasst. Doch rein Statistisch gesehen, wäre für die Frankfurter alles andere als ein Sieg nicht ausreichend genug. Mit Basel haben sie für den Fortschritt des Turniers eines recht einfaches Gegner zugelost bekommen. Dennoch darf man eine Mannschaft, die bereits so weit gekommen ist nicht unterschätzen. Unser Tipp: Sieg Frankfurt

FRA – BAS Tipp: Sieg Frankfurt