Aktuelle Sportwetten Analysen:

Italien – Griechenland Tipp Prognose & Quoten 12.10.2019

Siebter Sieg im siebten Spiel für die Squadra Azzurra?

Direktvergleich & StatistikFormcheck & AnalyseWett-Tipp & Prognose

Italien gegen Griechenland Tipp Prognose & Quoten für Samstag den 12.10.2019 auf wetttipps-heute.com. Am Samstag Abend empfängt Italien in der EM Gruppe J die Griechen. Während die Squadra Azzurra bislang alle sechs EM Quali-Spiele gewinnen konnte, ist die Hellas bereits so gut wie ausgeschieden. Erst fünf Punkte konnten die Griechen in der Gruppe J holen. Gibt es nun ausgerechnet im Olimpico die Wende? Angepfiffen wird das Länderspiel um 20:45 Uhr von Sergey Karasyov. Die Übertragung von Italien gegen Griechenland findet live auf DAZN statt.


wetttipps-heute.com
Italien vs Griechenland (Live-Übertragung DAZN)
Samstag, 12.10.2019 | 20:45 Uhr – EM Quali 2020 Gruppe J – 7. Spieltag
Schiedsrichter: Sergey Karasyov
Mögliche Aufstellung & Ausfälle Italien
Formation: Donnarumma – D’Ambrosio, Bonucci, Romagnoli, Spinazzola – Verratti, Jorginho – Chiesa, Bernardeschi, Insigne – Belotti
Verletzte/Gesperrt: Sensi
Trainer: Roberto Mancini
Letztes Spiel: 2:1 in Finnland
Mögliche Aufstellung & Ausfälle Griechenland
Fomation: Vlachodimos – Retsos, Siovas, Chatzidiakos, Stafylidis – Galanopoulos, Zeca, Mantalos – Limnios, Donis, Masouras
Verletzte/Gesperrt: –
Trainer: John van’t Schip
Letztes Spiel: 1:1 gegen Liechtenstein

Statistik Italien vs Griechenland

Italien - Griechenland 12.10.2019 Tipp Statistik

Bilanz & Statistiken zu Italien gegen Griechenland am Samstag


Tabellenkonstellation der Gruppe J

Es gibt weitaus spannendere Gruppen in der Qualifikation zur EM 2020. Italien ist klarer Tabellenführer in der Gruppe J. 18 Tore erzielt, erst drei Tore kassiert und alle Spiele gewinnen. Roberto Mancini kann mit den letzten Monaten sehr zufrieden sein. Klar führt man die Tabelle vor Finnland, Armenien und Bosnien an. Erst dann folgen die Griechen. Erst fünf magere Punkte gab es bislang für die Hellas. Tiefpunkt war das 1:1 im letzten Quali-Spiel gegen Liechtenstein. Die Chancen auf eine Teilnahme bei der EURO 2020 gehen gegen Null.

Aktuelle Situation bei der Squadra Azzurra

Besser könnte die Lage bei Italien aktuell kaum sein. Kaum eine andere Nation marschiert so souverän in Richtung EM 2020 wie die Elf von Roberto Mancini. Die Form kann sich durchaus blicken lassen. Zuletzt wurden sieben Spiele in Serie gewonnen. Besonders die Qualität im Angriff ist beachtlich. So erzielte Italien in jedem Quali-Spiel bislang mindestens zwei Tore. Diese verteilen sich aber auf sehr viele Spieler. So haben aktuell Nicolo Barella, Marco Verratti, Lorenzo Insigne, Fabio Quagiarella und Andrea Belotti gleich mehrere Spiele zwei Tore auf dem Konto. Einziger Schwachpunkt war die zuletzt doch anfällige Abwehr. Denn: In den ersten drei Partien konnte Italien jedes Spiel ohne Gegentor gewinnen. In den vergangenen drei Spielen gab es jedoch immer mindestens ein Gegentor.

Analyse der letzten Partie von Italien

Die Zahlen der letzten Partien von Italien sind insbesondere im Hinblick auf Over/Under Wetten sehr interessant. So endete bislang jedes Spiel der Italiener in der EM Quali mit mehr als 2,5 Tore. Zu der großen Effiziens vor dem Tor gesellt sich nun auch eine gewisse Anfälligkeit hinzu. Die letzten drei Partien endeten daher mit „Both to Score yes“.


Aktuelle Situation bei der Ethniki

Groß waren die Hoffnungen bei der Ethniki unter dem neuen Coach John van’t Schip. Erst im Sommer heuerte der Holländer in Griechenland an. Ziel war die Qualifikation zur Fußball EURO 2020. Doch spätestens nach dem desolaten 1:1 im September gegen Liechtenstein sind die Hoffnungen begraben. Diese Blamage blieb in der griechischen Nationalmannschaft nicht ohne folgen. Denn ohne die gestandenen Sokratis, Manolas, Toro und, Samaris geht die Hellas in den Oktober. John van’t Schip setzt für die restlichen Quali-Spiele auf junge und hungrige Spieler. Nicht verkehrt, wenn man sich den lethargischen Auftritt gegen Liechtenstein anschaut. Der Kader gegen Italien besteht teilweise aus vielen Rückkehrern wir Doiudis, Lampropoulos oder Retsos. Einziger Neuling ist Hatzidiakos von AZ Alkmaar. Viele unbekannte Namen die sich allerdings beweisen wollen. Daher darf man sehr gespannt auf den Auftritt der Griechen im Olimpico sein.

Das letzte Spiel der Hellas im Check

Der Blick auf die letzten Ergebnisse von Griechenland sagt alles über die aktuelle Situation aus. Seit mittlerweile sechs Partien warten die Hellas auf einen Sieg. 0:1 in Finnland, Heimpleiten gegen Armenien und Italien. Negativer Höhepunkt das 1:1 gegen Liechtenstein. Früher waren die Griechen besonders unter König Otto für die extrem starke Abwehr bekannt. Davon ist aber nichts mehr übrig. In den letzten drei Heimpartien kassierte die Ethniki satte sieben Tore. Drei davon gegen Italien. Klingelt es am Samstag wieder so oft?


Fazit & Prognose

Größer könnten die Unterschiede aktuell kaum sein. Während die italienische Nationalmannschaft auf einer Erfolgswelle schwebt, ist in Griechenland die Ernüchterung groß. Die Squadra Azzurra zeigt sich spielfreudig. Es gibt bei Partien mit Italien immer viele Tore zu bestaunen. Griechenland dagegen mit vielen neuen und hungrigen Spielern. Während Stars wie Sokratis und Manolas nicht nominiert wurde, setzt van’t Schip auf die junge Garde. Wir glauben daher, dass sich die vielen Rückkehrer in Griechenlands Nationalteam trotz der Aussichtslosen Lage beweisen wollen. Die Motivation dürfte bei einigen Rückkehrern groß sein. Insgesamt hat Italien gegen Griechenland einen großen Testspielcharakter. Vieles spricht daher für einige Tore im Olimpico.

ITA – GRE Tipp: Über 2,5 Tore