Leverkusen – Stuttgart Tipp Prognose & Quoten 05.02.2020

Direktvergleich & Statistik Formcheck & Analyse Wett-Tipp & Prognose

Leverkusen – Stuttgart Tipp, Prognose & Quoten für den 05.02.2020 auf wetttipps-heute.com. Am Mittwoch erwartet uns mit Bayer Leverkusen gegen VfB Stuttgart ein echter Klassiker im deutschen Fußball. Doch leider wird diese DFB Pokalpartie die einzige in der nächsten Zeit bleiben, denn derzeit rangieren beide Vereine in verschiedenen Ligen. Die Werkself fährt in der Bundesliga in seichten Gewässern und belegt einen souveränen fünften Platz. Der VfB hingegen kämpft derzeit noch in Liga Zwei um den direkten Aufstieg ins deutsche Fußballoberhaus, befindet sich jedoch auf dem richtigen Weg. Schiedsrichterin der Partie ist Bibiana Steinhaus. Übertragen wird Leverkusen gegen Stuttgart live um 18:30 Uhr auf Sky Sport.


wetttipps-heute.com
Bayer Leverkusen vs VfB Stuttgart (Live-Übertragung Sky)
Mittwoch, 05.02.2020 | 18:30 Uhr – Achtelfinale DFB Pokal 2019/2020
Schiedsrichter: Bibiana Steinhaus
Mögliche Aufstellung & Ausfälle Leverkusen
Formation: Hradecky – Sinkgraven, S. Bender, Tah, L. Bender – Demirbay, Baumgartlinger – Diaby, Havertz, Bellarabi – Volland
Verletzte/Gesperrt: Aranguiz, Paulinho
Trainer: Peter Bosz
Letztes Spiel: 2:1 gegen TSG 1899 Hoffenheim
Mögliche Aufstellung & Ausfälle Stuttgart
Formation: Kobel – Sosa, Kempf, Karazor, Phillips – Massimo, Mangala – Endo, Förster, Klement – Gómez
Verletzte/Gesperrt: –
Trainer: Pellegrino Matarazzo
Letztes Spiel: 1:1 gegen FC St. Pauli

Statistik Leverkusen vs Stuttgart

Bayer Leverkusen gegen VfB Stuttgart 05.02.2020 Tipp Statistik

Vorschau, Bilanz & Tipp zu Leverkusen gegen Stuttgart am 05.02.2020


 

Aktuelle Situation bei der Werkself

Die Werkself blickt derzeit auf ein paar schöne Wochen zurück und findet zurück zu alter Stärke. Der Saisonbeginn verlief etwas zerfahren, doch schon zum Ende der Hinrunde deutete sich ein Formhoch bei der Werkelf an. Denn die letzten drei Spiele vor der Partie gegen Hoffenheim wurden allesamt gewonnen und dadurch katapultierte sich die Mannschaft von Peter Bosz auf den fünften Tabellenplatz. Diesen gilt es nun zu verteidigen, denn bei dem potential in der Mannschaft sollte Europa ein „machbares“ Zeil sein. Dennoch leisteten sich Havertz und Co. zu viele Patzer gegen vermeintlich schlechtere Gegner, die in der Rückrunde abgestellt werden müssen.

Die Defensive der Werkself steht in dieser Saison bombensicher und ließ erst 24 Gegentreffer zu, womit sie die zweitwenigsten Gegentore aller Bundesligisten vorzuweisen haben. Nur bei Havertz, Volland und Co. scheint es so, als hätten sie Ladehemmungen. Bayer erzielte erst 31 Treffer, was unter dem Strich nur Ligadurchschnitt bedeutet, was die Torausbeute angeht. Sollten sie sich dahingehend verbessern können sollte es gegen den VfB keinerlei Probleme geben.

Leverkusen konnte vier der letzten fünf direkten Duelle für sich entscheiden

Letzte Partie von Leverkusen im Check

Am Samstag mussten die Leverkusener bei den Kraichgauern von Hoffenheim ran. Bayer ging zwar durch Diaby mit 1:0 in Führung, hatte jedoch bis zu Pause viele weitere Möglichkeiten den Stand höher zu schrauben. Wie es dann am Ende immer so ist, wurde dies von den Hoffenheimern bestraft und Kramaric gelang nach der Pause der Ausgleichstreffer. 25 Minuten vor Spielende war es dann der Däne Robert Skov, der Hoffenheim zum 2:1 Endstand verhalf. Durch diese Niederlage verpasste Bayer den Anschluss an die Top-4 und ist nun fünf Punkte hinter den Gladbachern.


Aktuelle Situation beim VfB

Für den VfB Stuttgart kommt es am Mittwoch wohl zu einem der wichtigsten Spiele in dieser Saison. In der letzten Runde konnten sich die Schwaben gegen Ligakonkurrenten Hamburg durchsetzen und nun steht die Partie gegen die Werkself an. Doch kaum einer der Experten glaubt an eine Ernsthafte Chance auf das Weiterkommen der Stuttgarter. Doch grade am Dienstagabend wurden wir wieder einmal eines besseren belehrt was so alles im Pokal passieren kann. Nach dem bitteren Abstieg in der letzten Saison haben die Verantwortlichen das klare Ziel „Wiederaufstieg“ gesetzt, was dem VfB vor zwei Jahren schon einmal mit der Gewinn der zweiten Liga gelang. Derzeit belegt das Team von Trainer Matarazzo den dritten Platz in der 2. Bundesliga und haben ganze vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Fürth. Sollte es den Schwaben wirklich gelingen ins Viertelfinale einzuziehen könnten sie einen ordentlich Schluck Selbstvertrauen für den Rest der Saison tanken.

Stuttgart hat von den letzten 10 Pflichtspielen nur zwei verloren (5S-3U-2N) 

Letzte Partie von Stuttgart im Check

Am vergangenen Spieltag waren die Stuttgarter zu Gast in Hamburg beim FC St. Pauli. In einer eher langweiligen Partie boten die beiden Mannschaften den Fans nicht grade ein Schmankerl. So stand es zur Halbzeit noch 0:0 und die Tore wurden für die zweite Halbzeit aufgespart. Die Hamburger kamen besser aus der Pause und konnten durch Veerman die 1:0 Führung erzielen, ehe Mario Gomez zehn Minuten vor Ende der Partie den erlösenden Ausgleich schoss. Dabei blieb es dann auch und beide Mannschaften mussten sich mit einem Punkt zufrieden geben.


Fazit & Prognose

Bei den Leverkusener läuft es derzeit richtig gut, doch das Ergebnis vom letzten Wochenende sollten vielen im Kopf bleiben und die Werkself wieder Erden. Defensiv stehen sie in dieser Saison richtig gut, nur das Tore schießen möchte noch nicht so richtig gelingen. Für die Stuttgarter verläuft die aktuelle Saison ebenfalls sehr gut und auch sie haben in der jüngsten Vergangenheit eine traumhafte Bilanz vorzuweisen und ist seit fünf Ligaspielen ungeschlagen. Da der Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze schreibt, könnten wir uns gut vorstellen, dass es nach 90 Minuten noch keinen Sieger geben wird.

LEV – VFB Tipp: Remis