Rangers – Leverkusen Tipp & Prognose 12.03.2020

Können die Schotten die Werkself stoppen?

Direktvergleich & StatistikFormcheck & AnalyseWett-Tipp & Prognose

Glasgow Rangers gegen Bayer Leverkusen Tipp, Prognose & Quoten für Donnerstag, den 12.03.2020 auf wetttipps-heute.com. Am Donnerstagabend steht die nächste Achtelfinalpartie der UEFA Europa League an. Die Glasgow Rangers treffen im Ibrox Stadium auf die Werkself aus Leverkusen. Viele Spiele wurden schon aufgrund der Coronavirus-Situation ohne Zuschauer angesetzt, doch die Partie in Schottland findet wohl mit Fans statt. Die Truppe von Steven Gerrard schwächelte zuletzt. Kann Bayer Leverkusen ihre aktuelle Topform auch gegen die Rangers auf den rasen bringen? Schiedsrichter der Partie ist der Pole Szymon Marciniak, der die Begegnung um 21:00 Uhr in Glasgow anpfeift. Übertragen wird Glasgow Rangers gegen Bayer Leverkusen live auf DAZN.


wetttipps-heute.com
Glasgow Rangers vs Bayer Leverkusen (Live-Übertragung DAZN)
Donnerstag, 12.03.2020 | 21:00 Uhr – Europa League 2019/20 | Achtelfinale
Schiedsrichter: Szymon Marciniak (POL)
Mögliche Aufstellung & Ausfälle Glasgow Rangers
Formation: McGregor – Polster, Goldson, Edmundson, Barisic – Kamara, Davis, Aribo – Hagi, Kent, Morelos
Verletzte/Gesperrt: Arfield, Defoe, Helander, Jack, Tavernier
Trainer: Steven Gerrard
Letztes Spiel: 0:1 gegen Ross County (S)
Mögliche Aufstellung & Ausfälle Bayer Leverkusen
Formation: Hradecky – Weiser, Tah, Tabsoba, Wendell – Aranguiz, Baumgertlinger, Diaby, Bellarabi – Paulinho, Havertz
Verletzte/Gesperrt: S. Bender, L. Bender, Volland, Lomb
Trainer: Peter Bosz
Letztes Spiel: 4:0 gegen Eintracht Frankfurt (S)

Weitere EL Analysen zum Sechzehntelfinale 2020


Statistik Rangers – Leverkusen

Glasgow Rangers gegen Bayer Leverkusen 12.03.2020 Tipp Statistik

Vorschau, Bilanz & Tipp zu Glasgow Rangers gegen Bayer Leverkusen am 12.03.2020


Blick auf die Zwischenrunde

Sowohl die Glasgow Rangers als auch Bayer Leverkusen konnte die Zwischenrunde souverän überstehen und zogen mit jeweils zwei Siegen in die nächste Runde des Wettbewerbs ein. Die Rangers hatten mit Sporting Braga einen eher kleineren Namen im europäischen Geschäft vor sich und gewannen das Hinspiel mit 3:2 und das Rückspiel mit 0:1. Bei der Werkself sah es da schon anders aus. Mit dem FC Porto hatten sie ein recht schweres Los. Doch trotz allem Respekt vor der portugiesischen Fußballgröße wurden beide Partien gewonnen, ohne das jemals Zweifel aufkamen. Das Hinspiel endete eher knapp mit 2:1 für Bayer, jedoch im Rückspiel ließen Havertz und Co. mit einem 1:3-Auswärtssieg nichts anbrennen.

Analyse & Formcheck Glasgow Rangers

Zur Überraschung vieler setzte sich die Rangers, welche von Liverpool-Legende Steven Gerrard trainiert werden, in ihrer EL Gruppe zusammen mit dem FC Porto durch. Die Portugiesen mussten schon gegen die Werkself dran glauben, nun wollen es die Schotten besser machen. In der heimischen Scottish Premiership reicht es derweil für amtierenden Rekordmeister nur für den zweiten Tabellenplatz. Erzfeind und Lokalrivale Celtic Glasgow führt derzeit die Liga an und hat kurz vor Ende der Saison 13 Punkte Vorsprung.

Am Vergangenen Spieltag konnten die Rangers nach zwei Niederlagen in Folge endlich wieder gewinnen. Gegen Ross County setzten sie sich gegen nach einem intensiven Spiel, dennoch verdient mit 0:1 durch. Durch das zurückgewonnene Selbstvertrauen am letzten Wochenende wollen sie nun mit Breiter Brust die Hinspielpartie gegen Leverkusen bestreiten. Dennoch werden sie gegen die Offensivstarken Kicker vom Niederrhein sehr tief stehen.

Rangers haben in dieser El-Saison noch nicht eine Partie verloren (5S-1U-0N)


Analyse & Formcheck Bayer Leverkusen

Aktuell sieht nichts danach aus, als würde das Formhoch der Werkself enden. Sie wirken momentan unbesiegbar, sowohl in der Liga, als auch im Pokal oder in der Euro League. Seit nunmehr neun Pflichtspielen verlor die Truppe von Peter Bosz nicht mehr (8S-1U-0N) und auch gegen die Rangers stehen die Chancen gut, dass dieser Trend fortgesetzt wird. Die Leipziger waren in dieser Zeit bisher die einzige Mannschaft, die der Werkself vom gewinnen abhalten konnten. Am 24. Spieltag trennten sich die beiden 1:1 Unentschieden. Einer der Formstärksten ist dabei momentan der 20-jährige Nationalspieler Kai Havertz.

In der Hinrunde war noch nicht viel von ihm zu sehen, doch mit dem Rückrundenstart wurde wohlmöglich ein „Schalter“ umgelegt. Auch bei 4:0 am vergangenen Wochenende gegen die Frankfurter war er einer der besten Akteure auf dem Feld und eröffnete den Torreigen bereits nach fünf Minuten. Die Form spricht also klar für die Mannen aus Leverkusen, für die ein Auswärtssieg enorm wichtig wäre. Schon ein Treffer im Ibrox Stadium wäre Goldwert.

Leverkusen schoss in den letzten fünf Partien 13 Tore – im Schnitt 2,6 T/Spiel 


Fazit & Prognose

In der kommenden Partie sind sich viele Experten einig, dass die Leverkusener als Favorit in dieses Spiel gehen. Auch wir schließen uns dem an und mussten nicht lange überlegen. Die Form der letzten Wochen spricht Bände. In der Liga sind sie seit mehreren Wochen ungeschlagen, im DFB-Pokal zogen sie souverän eine Runde weiter und auch im laufenden EL-Wettbewerb zeigen sie sich bisher von ihrer besten Seite. Dennoch darf man die Schotten nicht unterschätzen. Die Rangers sind zusammen mit ihren Fans eine echte Macht im heimischen Ibrox Stadium und stellten in dieser EL-Saison schon des öfteren unter Beweis, dass man mit ihnen rechnen muss. Trotz alledem würden wir uns in dieser Partie auf die Seite der Leverkusener schlagen, da sie individuell einfach besser Besetzt sind und formtechnisch eine der stärksten Mannschaften im Wettbewerb sind. 

RAN – B04 Tipp: Sieg Leverkusen